Der Gamander befindet sich seit dem 16 Jahrhundert in der Gartenkultur. Das mag zum einen an seinen Heilwirkungen und zum anderen an seinen bodendeckenden Eigenschaften liegen. Er lässt sich u.a. gut als Einfassung kleinerer sonniger Quartiere verwenden.