Die Osthälfte ist die Heimat der 20 Arten dieser Pflanzengattung, die formals zu den Seidenpflanzen (Asclepias) gehört hat. Sie schmücken Stauden- und Steppengärten, passen in Topf- und Kübelpflanzungen und fallen durch außergewöhnliche Fruchtstände auf.