Zwei Arten von Schöllkräutern sind bekannt und in ganz Europa bzw. in vielen Teilen Asiens verbreitet. Bei uns ist nur die Wildform bekannt, die in der Naturheilkunde ihren Platz hat.